Über Norderney

Daten und Fakten über die Nordseeinsel Norderney

Geographische Koordinaten: 53° 42′ n. Br. | 07° 09′ ö. L.

Von Westen aus gezählt ist Norderney die dritte von den sieben ostfrisiesischen Inseln in der Nordsee. 1362 zerteilte eine schwere Sturmflut die damalige Insel Buise. Der östliche Teil wurde „Norder neye Oog“ (Nordens neue Insel“ getauft und gegen Ende des 16. Jahrhunderts setzte sich der Name Norderney durch.
Südlich der Insel erstreckt sich das Wattenmeer und an der Nordseite zieht sich der gut 14 km lange Sandstrand entlang. Der Westen Norderneys beherbergt das Stadt-/Wohngebiet und der gesamte östliche Bereich der Insel ist Teil des >> Nationalparks „Niedersächsisches Wattenmeer“, der 1986 eingerichtet wurde.

Norderney gehört zum Landkreis Aurich in Niedersachsen. Seit 1948 besitzt die Insel Stadtrechte.
Mit einer Länge von 15 km und einer Breite von 2,5 km (max. Breite) beträgt die Gesamtfläche der Insel ungefähr 26,3 km².

Die Gesamteinwohnerzahl (Haupt- als auch Nebenwohnsitz) beträgt 10.004 Einwohner in 4030 Haushalten (2008).

Besonders besuchenswerte Einrichtungen auf Norderney

>> bade:haus
Deutschlands größtes Thalassozentrum mit mehr als 8000 m² macht das Meerwasser zu einem einzigartigem Erlebnis für die ganze Familie. Es ist zugleich Europas ältestes Meerwasserwellenbad, gebaut im Bauhausstil und von jungen Lebensgewohnheiten inspiriert.
Thalasso stammt von dem griechischen Wort für Meer und bezeichnet die Behandlung von Erkrankungen den Schätzen des Meeres: mit kaltem oder erwärmtem Meerwasser, Meeresluft, Sonne, Algen, Schlick und Sand. Schon die Griechen und Römer nutzten die Heilkräfte des Meeres.

>> Conversationshaus
Das ursprüngliche Kurhaus wurde 2006-2008 erneuert und trägt nun wieder seinen alten Namen: Conversationshaus. Es ist ein Ort der Begegnung und Konservation; so findet sich hier das Service- und Informationscenter Norderneys als auch eine Bibliothek, ein Leseraum und eine Salonbar und Cafeserie.

Wandern auf Norderney
Die neuntgrößte Nordseeinsel bietet rund 80 km Wanderwege, die durch die Dünen entlang der einzigartigen Küstenlandschaft und auch durch das Naturschutzgebiet mit seiner besonderen Tier- und Pflanzenwelt führen.
So beträgt beispielsweise die Wanderstrecke entlang der Nordseite der Insel rund 13,2 km, die Sie bis zum Ostende Norderneys führt. Aus gebührendem Abstand lassen sich die Seehunde beobachten und interessante Eindrücke bietet das 1967 gestrandete Wrack des Muschelbaggers „Pionier“.

Berühmte Gäste Norderneys
Heinrich Heine, Otto Fürst von Bismarck, General Fürst von Blücher, Wilhelm von Humboldt, Clara und Robert Schumann, Theodor Fontane, König Georg V. und Königin Marie von Hannover, König Friedrich August III. von Sachsen.

Comments are closed.